Berufswahlorientierung an der RS Steinhagen

Unsere Ansprechpartner:

Lehrer:
Frau Siebert
Frau Gökdemir
Frau Körner
Herr Lübbert

Berufswahlcoaches – Übergang Schule/Beruf:
Frau Austermann
Frau Groneick

Agentur für Arbeit:
Frau Schröder

(Sprechzeiten nach tel. Vereinbarung 05204/997-700)

Unsere Berufswahlorientierungs-Maßnahmen

Die Berufsorientierung nimmt an unserer Schule einen breiten Raum ein. Die Maßnahmen, die durchgeführt werden, um die Schülerinnen und Schüler an eine qualifizierte Orientierung nach der Klasse 10 heranzuführen, beginnen bereits in der Klasse 5  mit der Durchführung eines Haushaltspasses und enden in der Klasse 10 mit Hospitationen an der weiterführenden Schulformen (Gymnasium, Gesamtschule oder Berufskollegs) oder mit einem weiteren Praktikum in einem Betrieb.

Im Mai 2014 ist die Realschule mit dem SIEGELBerufswahl– und ausbildungsfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden – der Lohn für die jahrzentelange sehr gute Berusfsorientierung an der Schule.
Seit dem Schuljahr 2015/16 nimmt die RS Steinhagen am Landesprogramm KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) teil.

Neben der Berufsorientierung im engeren Sinne vermittelt die BO auch Informationen und konkrete Orientierung für den Übergang in die verschiedenen Angebote der Sekundarstufe II (Gymnasium, Gesamtschule, berufliche Gymnasien, Fachoberschulen).

Zeitlich und inhaltlich bilden die Potenialanalyse, die Berufsfelderkundigungen, die Werkstattwochen (freiwillige und extern finanzierte Maßnahme!) und das Schülerbetriebspraktikum (SBP) die Schwerpunkte der BO unserer Schule. Sie führen die Schülerinnen und Schüler gezielt an praktische Tätigkeiten bzw. an Berufsbilder des dualen Systems heran.

In der Klassen 9 und  10 werden von der Agentur für Arbeit, den Übergangscoaches und vom Berufsorientierungsteam der Schule Sprechstunden zur Berufs- und Schulwahl angeboten. Die weiterführende Schulen präsentieren ihre Angebote. Mit einem unserer Kooperationspartner führen wir für interessierte Schülerinnen und Schüler ein Bewerbungstraining durch.

Unsere Kooperationspartner:

Besonders eng arbeiten wir mit unseren Kooperationspartnern zusammen. Dazu gehören die Koyo GmbH in Halle, das Steinhagener Gymnasium, das Berfuskolleg Halle,  BANG, das Ravensberger Jugendbildungshaus und die Agentur für Arbeit. Bei diesen Partnern finden Erkundungen, aber auch Praktikumstage interessierter Schülerinnen und Schüler statt. Unsere Kooperationspartner besuchen Klassen und informieren sie über die von ihnen ausgebildeten Berufsbilder. Wir sind zur Zeit bemüht unseren Kreis der Kooperartionspartner zu erweitern.

Ein Überblick über unsere BO-Maßnahmen:

Klasse 5:

  • Erwerben einess Haushaltspasses in 6 verschieden Haushaltsbereichen (Technik: Fahrradschlauch flicken, löten, bohren, Nagel einschlagen, schrauben, Draht biegen; Küche: Tischdecken, Abwaschen, essen mit Messer und Gabel, kochen, abwaschen; Handarbeit: Knopf annähen, Loch stopfen; Gesundheit: Plaster kleben, Wärmflasche füllen, Verband, Erste Hilfe; Hygiene: Bett beziehen, Spiegel- Fenster putzen, Müll sortieren, Fegen, putzen; Wäsche: Bügeln, Wäsche legen, Aufhängen und Einkaufen: Mit einem Geldbetrag Waren auswählen, Werbung. 
  • freiwillige Teilnahme am Girls´Day- oder Boys´Day
  • (Der nächste Girls‘ Day – Boys‘ Day findet am 28. April 2016 statt! www.girls-day.de  oder www. boys-day.de)

Klasse 6:

  • freiwillige Teilnahme am Girls´Day- oder Boys´Day
  • (Der nächste Girls‘ Day – Boys‘ Day findet am 28. April 2016 statt! www.girls-day.de  oder www. boys-day.de)

Klasse 7:

  • Elternpraktikum
  • freiwillige Teilnahme am Girls´Day- oder Boys´Day
  • (Der nächste Girls‘ Day – Boys‘ Day findet am 28. April 2016 statt! www.girls-day.de  oder www. boys-day.de)
  • Talent-Parcours

Klasse 8:

  • Potenzialanalyse (KAoA)
  • 3 eintägige Berufsfelderkundungen (Berufsfelder entdecken – KAoA)
  • Werkstattwochen (10 Tage) in Zusammenarbeit mit dem Ravensberger Jugendbildungshaus (RJBH) (extern finanziert!)
  • Teilnahme am Berufsparcours (BK Halle)

Klasse 9:

  • Information durch die Agentur für Arbeit
  • Bewerbungsschreiben im Fach Deutsch und Bewerbungstraining
  • Sprechstunden (Übergangscoaches, Berufsorientierungsteam und Agentur für Arbeit)
  • BIZ-Besuch (Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit)
  • Betriebserkundungen
  • Beratung zur SBP-Stellenwahl
  • Beratungsangebot zu Fragen der Schul- und Berufswahl
  • Schülerbetriebspraktikum (SBP) / Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung
  • Praktikumsmesse (Die Schüler stellen ihr Praktikumsplätze und Firmen vor, die ganze Schule, Eltern und Betriebe besuchen die Messe)
  • Maßnahmen mit Kooperationspartnern
  • Metall-Infobus
  • Info durch Handwerkskammer
  • Übungseinheiten (Bewerbungstests)
  • Freiwillige Mitarbeit in der Schülerfirma PAUsenLAden

Klasse 10:

  • Beratung zu Fragen der Berufs- und Schulwahl
  • Sprechstunden (Übergangscoaches, Berufsorientierungsteam und Agentur für Arbeit)
  • Bewerbungstraining mit Kooperationspartner
  • Informationsveranstaltungen der weiterführende Schulformen
  • Hospitation (Gymnasium, Gesamtschule, berufliche Gymnasien, Fachoberschulen)
  • einwöchiges Betriebspraktikum (freiwillig / anstelle der Hospitation)
  • Freiwillige Mitarbeit in der Schülerfirma PAUsenLAden

Elterninformationen:

  • Wir führen mehrere Elternabende zum Thema: Ausbildung und weiterführenden Schulen durch
  • Das Berufswahlorientierungsteam und unsere zwei Übergangscoaches stehen unseren Eltern mit Rat und Tat zur Seite

Kooperationen:

  1. Koyo, Halle (Metall)
  2. Steinhagener Gymnasium
  3. Berufskolleg Halle
  4. BANG, Halle
  5. Agentur für Arbeit, Bielefeld
  6. Ravensberger Jugendbildungshaus

Weitere Zusammenarbeit mit:

– INA Scheffler

– div. Unternehmen (Angebote / Informationen zu Ausbildungsberufen)

Ganzjährige Aktivitäten:

  1. Schulfirma PauLa, Schüler der Klassen 9 & 10

 

Stand: Novemder 2015

K. Siebert / H. Lübbert /F.Kahrau