Soziales Lernen (SoLe)

 Eltern AG Banner.jpg

Das Soziale Lernen unter der Leitung von Kerstin Stuckmann ist seit dem Schuljahr 2008/09 an unserer Schule ein fester Bestandteil im Stundenplan der 5. Klassen. Ziel ist es, mit Hilfe von verschiedenen Elementen die Schülerinnen und Schüler in ihren Sozialkompetenzen und ihrer Klassengemeinschaft zu stärken.

In spielerischer Form sollen sie lernen, Handlungsalternativen in Konfliktsituationen für sich zu entwickeln, Toleranz zu üben und kooperations- und teamfähig zu werden.

Einmal wöchentlich treffen sich dabei die Fünftklässler mit einigen ihrer Eltern und den Klassenlehrern für eine Schulstunde in unserer Gymnastikhalle. Jede Stunde verläuft dabei nach einem festen Schema:

Begrüßung

Warming up

Hauptteil

Gesprächskreis

Abschlussritual

Nach einer kurzen Begrüßung und dem Daumenbarometer als Statement zur eigenen Gefühlslage beginnt die Stunde mit dem Warming up. Ein kurzes, den Kindern bekanntes Bewegungsspiel dient dabei zur Auflockerung und zum Zusammenfinden der Gruppe.

Im Hauptteil werden Spiele aus dem Sozialen Lernen eingesetzt, um gezielt Kooperations- und Konfliktfähigkeit zu schulen.

Der anschließende Gesprächskreis dient der Reflektion des Erlebten und dem gemeinsamen Suchen nach Lösungen und Handlungsalternativen.

Ein festes Abschlussritual beendet jede Stunde.

Die Elemente des Sozialen Lernens sind folgende:

  • sich selbst und andere wahrzunehmen,
  • sich selbst und andere zu akzeptieren und niemanden auszugrenzen,
  • eigene Grenzen zu definieren und die Grenzen der anderen zu akzeptieren,
  • eigene Gefühle auszusprechen und die Gefühle der anderen zu respektieren,
  • sich an Regeln zu halten und fair miteinander umzugehen,
  • Konfliktlösungsstrategien und Handlungsalternativen für Konfliktsituationen zu entwickeln und
  • ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu entwickeln.

Zurzeit arbeitet pro Klasse ein Elternteam aus 5-6 Eltern zusammen. Diese begleiten unter der Leitung von Kerstin Stuckmann die wöchentlichen Stunden mit den Klassenlehrern und arbeiten in regelmäßigen Treffen gemeinsam neue Spiele und Übungen für künftige Unterrichtsstunden aus.

Interessierte Eltern, die beim Sozialen Lernen dabei sein möchten, können sich bei den jeweiligen Klassenlehrern melden.