Projekt Wewelsburg

Im Schuljahr 2013/2014 nimmt eine Schülergruppe aus dem Jahrgang 10 der Realschule Steinhagen erstmalig an der Gedenkstättenarbeit „Wewelsburg-Projekt“ in Kooperation mit dem Kreismuseum Wewelsburg und der Heinz-Nixdorf-Realschule Büren teil.

In unmittelbarer Umgebung der Wewelsburg bei Büren im Kreis Paderborn befand sich zur Zeit des Nationalsozialismus das einzige Konzentrationslager in Nordrhein-Westfalen.

Eine Schülergruppe aus beiden Realschulen beschäftigt sich mit den Geschehnissen während des Dritten Reiches vor allem im Konzentrationslager Wewelsburg-Niederhagen und arbeitet auch die Bedeutung des Geschehenen für die heutige Zeit heraus. Sie werden dabei von Lehrkräften beider Realschulen sowie einem Museumspädagogen des Kreismuseums Wewelsburg unterstützt.

Ziel der Zusammenarbeit der beiden Realschulen mit dem Kreismuseum ist die selbstständige Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit der deutschen Geschichte in den Jahren 1933-1945. Hierbei sollen sie die Relevanz des Themas „Nationalsozialismus in Deutschland“ für ihre heutige Lebenswelt erkennen und eigene Umgehensweisen gegen rechts-radikale und diskriminierende Handlungen entwickeln. Die hierbei gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse sollen von den Schülerinnen und Schülern in eine praktische Arbeit umgesetzt werden. Die hierbei entstandenen Ergebnisse der Projektarbeit werden in beiden Schulen und ggf. im Kreismuseum Wewelsburg vorgestellt.