Projekt Afrika

Realschüler der 5. und 6. Klasse unterstützen die Initiative des Bürgerkomitees unter der Leitung von Heike Kunter. Dabei werden jedes Jahr verschiedene Projekte „Hilfe zur Selbsthilfe“ in Benin finanziell gefördert.

Im letzten Schuljahr sammelten die Schüler 4.500,00 Euro durch fleißige Arbeit beim Rasen mähen, Wäsche machen, Kaninchenstall säubern oder Babysitten und durch zusätzliche Spendenaktion. Dieses Geld wurde für zwei wichtige Anliegen aufgeteilt: 4.000,00 Euro gingen an die Grundschule Agbanto und 500,00 Euro für die Physiotherapie von Senami.

Die Grundschule Agbanto hat nun feste Wände, ein Dach und einen Betonfußboden, damit die Kinder sich in der Schule wohl fühlen.

Senami wurde letztes Jahr mithilfe der Spendenaktion erfolgreich operiert und erhält dieses Jahr die entsprechende Physiotherapie. Sie versucht inzwischen, ohne Krücken auszukommen und besucht die Schule.

Am 03.07.2014  findet der nächste Tag für Afrika statt. Neu in diesem Jahr sind unsere Moderatoren aus der Jahrgangstufe 8, die im Rahmen der EU-Stunden die Vorbereitungen für dieses Projekt übernehmen. Begleitet werden sie von Frau Kahmann, die sich schon seit Jahren mit großem Engagement dafür einsetzt.