Roboter AG

Die Roboter-AG

  • Die Roboter AG trifft sich immer mittwochs von 15.00 – 16.30 Uhr in Raum 1.01 und 1.02

  • An der Roboter AG nehmen (leider) nur Schüler der Klassen 5 bis 10 freiwillig teil.

  • Die Roboter AG arbeitet mit LEGO Mindstorms NXT –Systemen und möchte gern auf neue LEGO EV3 Systeme „umsteigen“.

  • Die Roboter AG existiert seit 2007 an der Realschule Steinhagen und nimmt regelmäßig an den Wettbewerben FLL (First Lego League) und ZdI (Zukunft durch Innovation) teil, soweit Plätze in Burgwedel (bei Hannover) oder Osnabrück für die FLL oder Bielefeld (früher auch Lemgo) für ZdI zur Verfügung stehen.

  • Neben den Wettbewerben, auf denen zahlreiche Platzierungen unter den Namen „legoRSteiner“, “robbirofls“ und „Steinbots“erreicht wurden (darunter ein 1. Platz in Lemgo 2009), beschäftigt sich RoboterAg mit Anwendungen jeder Art. Dazu gehören Kampfroboter, ferngesteuerte Fahrzeuge, Seilbahnen, Putzroboter, Minisegways genauso wie die Umsetzung eigener Ideen in selbst konstruierte programmierbare Robotergeräte.

  • Bedauerlicherweise sind Mädchengruppen bisher nur sporadisch dabei: Der Termin nach dem 7-stündigen Mittwochunterricht ist zu spät und der Schultag zu lang. Es wird versucht, die Roboter AG künftig im EU-Unterricht in den normalen Schulalltag zu integrieren.

  • Auch roberta-Tage – insbesondere für Mädchen – wurden angeboten; leider bislang ohne nachhaltigen Erfolg.

  • Begleitend sucht die Roboter AG den Kontakt zu den aktuellen Angeboten der FH und Uni in Bielefeld. Anfang April 2016 hat die Roboter AG erfolgreich am ZdI-Lehrgang „Stein auf Stein“ an der FH teilgenommen. Ein Besuch bei der Roboterforschung in der Uni Bielefeld ist für Ende Juni 2016 vorgesehen.

  • Obwohl die Roboter AG ein hervorragendes Mittel zur Stärkung der MINT-Fächer und des naturwissenschaftlich-technischen Denkens auf der Höhe der Zeit darstellt, genießt sie bisher nur ein „Mauerblümchendasein“. Mit dem steigenden Bedarf an naturwissenschaftlich-technisch geschultem Nachwuchs muss hier wesentlich nachhaltiger gearbeitet und das Angebot ausgedehnt werden. Eine Gleichsetzung mit den Hauptfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Neigungsfach muss Ziel einer zukunftsgerechten Schulentwicklung sein!

  • Neben der Teilnahme an Wettbewerben haben Schüler aus der Roboter AG im letzten Jahr mit einem mit Füllertinte betriebenen Tintenstrahldrucker den 3. Platz bei Jugend forscht in Herford in der Kategorie Technik belegt. In diesem Jahr planen, konstruieren und bauen Schüler aus der Roboter AG ein elektromotorbetriebenes „Lastenpedelec“: ebenfalls ein Beispiel, wie Schule Technikbegeisterung begleiten und fördern kann und muss!