Wewelsburg-Projekt

Das Wewelsburg Projekt

Das Wewelsburgprojekt ist eine Kooperation der Realschule Steinhagen mit der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg (Kreismuseum Wewelsburg)

Das Wewelsburgprojekt ist ein geschichtskulturelles Angebot für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10. In einem ersten Schritt setzten sich die SuS in zwei Projekttagen mit den Geschehnissen in und um die SS Kultstätte Wewelsburg und dem ehemaligen Konzentrationslager Wewelsburg-Niederhagen auseinander. Hierbei werden insbesondere die Täter (SS) und die Opfer (KZ-Häftlinge) in den Blick genommen. Außerdem stehen die Ideologie und Terror der SS im Mittelpunkt der Betrachtungen. Anschließend erarbeiten die SuS in der Schule in nachmittäglichen Projekttreffen gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften und einem Museumspädagogen der Gedenkstätte die Relevanz dieser Geschehnisse( Vorurteile, Rassismus, Rechtsextremismus in Deutschland) für die heutige Zeit und für das eigene Leben. Die Projektarbeit mündet jeweils in einer produktorientierten Arbeitsphase. Die Ergebnisse werden anschließend präsentiert.

Vordringliches Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung und Förderung historisch-politischer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern, die zur aktiven Teilhabe an den Angeboten der Geschichts- und Erinnerungskultur befähigen. Die Gedenkstätte ist dabei ein wichtiger Partner für die Schule.