Selbstbehauptungstraining (Kl. 7)

Selbstbehauptungstraining       Mädchen stärken, Jungen sensibilisieren

Wir bieten regelmäßig ein Selbstbehauptungstraining für die  7. Klassen der Realschule Steinhagen an. Das Training wird in geschlechtshomogenen Gruppen als Blockveranstaltung durchgeführt. Die Gruppen wurden vom Team der Schulsozialarbeit angeleitet. Neben den Rückmeldegesprächen mit den TeilnehmerInnen fand ein Vorgespräch und ein Auswertungsgespräch mit den jeweiligen KlassenlehrerInnen statt.

Ziel des Trainings ist es, Mädchen für den Alltag zu stärken, indem sie sich selbst und die anderen besser kennen lernen, sie in der Entwicklung eines positiven Körpergefühls unterstützt werden und lernen, Konflikte konstruktiv zu lösen und damit Gewalt abzuwenden.

Dem Alter angemessen konnten die Mädchen ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten erfahren, Elemente der Selbstbehauptung lernen ( ein klares „Ja“ und ein klares „Nein“ ) und ein besseres Gemeinschaftsgefühl entwickeln.

Das Selbstbehauptungstraining der Jungen trägt den Untertitel: Jungen sensibilisieren. Sie sollen für ihre eigenen Gefühle und die Anderer sensibilisiert werden. In einer geschlechtshomogenen Gruppe lernten die Jungen ihre Gefühle zuzulassen und zu akzeptieren. Es wurde spielerisch eingeübt, sich in eine andere Person hinein zu versetzen und sie somit besser zu verstehen. Es wurden gemeinsam Alternativen zu aggressivem und eskalierendem Verhalten gesucht und ausprobiert. Die Trainings in den siebten Klassen verliefen lebendig und konstruktiv, so dass hier eine Verbesserung des Gruppenklimas und neue Erfahrungen für die Jungen durch gezielte Übungen erreicht wurden.